• News

Zweite Herren und Kreismeisterschaft


Am vergangenen Wochenende fand im Nachbarort Ladbergen die Kreismeisterschaften des Kreises Steinfurt statt, sodass für alle Mannschaften des TTC Lengerich ein spielfreies Wochenende vorgesehen war.

Mit Pascal Gräler nahm zwar nur ein Teilnehmer des Vereins teil, allerdings ist dich auch dem Umstand geschuldet, dass Spieler erkrankt sind oder das Wochenende zum Entspannen nutzen wollten. In einem mit acht Startern sehr kleinen Feld schied er nach der Gruppenphase aus. Gegen Ligocki und Michaelis verlor er mit jeweils 1:3, konnte sich aber im Gegenzug mit demselben Ergebnis durch den Lokalmatadoren Gerrit Haar durchsetzen. Insgesamt beurteilt Gräler seine Leistung als angemessen: "Die Gegner sind spielerisch besser als ich einzuschätzen, deshalb ist es schön, dass ich sie wenigstens ein bisschen ärgern konnte und den ein oder anderen Satz gewinnen konnte."

Deutlich erfreulicher und höher war die Teilnehmerzahl im Schülerbereich. Insgesamt sendete man sieben an den Start, davon vier in der A-Klasse und drei in der C-Klasse. Weil die A-Schüler in einer höheren Klasse gestartet sind (alle wären noch in der B-Klasse startberechtigt gewesen), ist es nicht verwunderlich, dass keiner die Gruppenphase überstehen konnte. Jedoch konnte die Akteure wertvolle Erfahrung für den Meisterschaftsbetrieb und weitere Wettkampfpraxis sammeln.

Für die C-Schüler lief das Turnier deutlich besser. Auch wenn zu Beginn mit Til Dohe und Linus Cversic zwei Spieler des TTC in einer Gruppe gegeneinander antreten mussten, konnten sich beide für die anschließende KO-Runde qualifizieren. Dohe konnte seine drei Spiele allesamt gewinnen, während Cversic sich nur seinem Mitspieler geschlagen geben musste. Etwas Pech hatte Justus Damian in seiner Gruppe, der zwei Spiele knapp im fünften Satz verlor (zu 8 und zu 9), aber insgesamt eine gute Figur machte. Im Halbfinale unterlag Dohe dem späteren Turniersieger Leif Grünkemeyer mit 0:3 und musste sich somit mit dem dritten Platz begnügen. Mit demselben Resultat setzte sich jedoch Cversic gegen seinen Kontrahenten durch und traf somit auf Grünkemeyer im Finale. In diesem verlor er knapp mit 1:3 und wurde somit Vize-Kreismeister.

Kein besseres Team gab es jedoch für Cversic und Dohe in der Doppelkonkurrenz, in welcher sie sich souverän Kreismeister wurden. Insgesamt ist auch der sportliche Leiter Jugend zufrieden mit den gezeigten Leistungen: "Alle Spieler haben gute und schöne Spiele gezeigt und können stolz auf ihre Leistung sein. Besonders schön ist es natürlich, dass wir mit Linus und Til zwei vordere Plätze im Einzel und auch noch einen Kreismeistertitel im Doppel feiern konnten."

Am Freitagabend stand zudem für die zweite Herrenmannschaft das Nachholspiel gegen den TTV Hopsten auf dem Plan. Aus terminlichen Gründen war die Partie vom ersten Spieltag auf den Freitag vor den Kreismeisterschaften verschoben worden. Nachdem der Spielstand bereits nach den ersten beiden Einzeln eine 2:1-Führung für die Herren des TTC Lengerich ausgewiesen hatte, gab man auch im weitern Spielverlauf lediglich zwei Spiele im unteren Paarkreuz ab und gewann letztlich verdient mit 9:3. Durch den zweiten Sieg im zweiten Spiel steht die zweite Mannschaft nun auf dem geteilten ersten Tabellenplatz der 1. Kreisklasse, zusammen mit der Zweitvertretung des SV Cheruskia Laggenbeck.