• Spielberichte

Dreifacher Aufstieg weiterhin möglich


Weil die Nachwuchsmannschaften des TTC bereits ihre letzten Spiele vor den Herbstferien absolviert haben, standen am vergangenem Wochenende nur die Herrenmannschaften am Tisch und konnten ihre Siegessträhnen weiter ausbauen. Die neue Zielvorgabe des Sportlichen Leiters Senioren, Jürgen Meyer, dass alle drei Herrenmannschaften aufsteigen, ist damit weiterhin für alle Mannschaften machbar.

Den erwartet deutlichen Auswärtssieg fuhr die erste Herrenmannschaft auswärts am frühen Sonntag Morgen ein. Gegen das Tabellenschlusslicht SC Arminia Ochtrup III setzte man sich am Ende mit 9:0 durch und gab im gesamten Spielverlauf nur drei Sätze ab. Allerdings trat der Gegner auch mit drei Ersatzspielern an, während der TTC fast mit Bestbesetzung antreten konnte. So sorgten Alexander Dubs, Pascal Gräler, Maik Wellenbrock, Manfred Malta, Kevin Osterbrink und André Kritzmann nach nur 80 für klare Verhältnisse und zwei weitere Punkte für den Aufstieg in die Landesliga.

Noch ist keine Pause für die Mannschaft angesagt, denn am 26. November um 19:30 Uhr tritt sie im Nachholspiel zuhause gegen den Drittletzten ETuS Rheine an.

Ebenfalls auswärts an den Start ging die zweite Herrenmannschaft. Im Duell bei TTV Mettingen IV setzte sich die Mannschaft um Spitzenspieler Kevin Osterbrink verdient mit 9:4 Spielen durch und fuhr somit weitere zwei Punkte für den direkten Aufstieg in die Kreisliga ein. Bereits nach dem Doppel hatte es 2:1 für den TTC gestanden und in den folgenden sechs Einzeln gaben die Männer lediglich ein Spiel ab, als Dennis Yaman knapp in vier Sätzen unterlegen war. In den folgenden vier Einzeln mussten lediglich Kevin Osterbrink und Bert Zimmer ihren Gegnern zum Sieg gratulieren, während sowohl Jürgen Meyer als auch André Kritzmann ihre zweiten Einzelsiege erspielten. Den neunten Punkt konnte Sebastian Bautz im unteren Paarkreuz für sich verbuchen.

Die Mannschaft verabschiedet sich folglich ohne Punktverlust in die Herbstferien und bleibt wegen des besseren Spielverhältnisses weiterhin auf dem ersten Platz der 1. Kreisklasse vor der ebenfalls verlustpunkfreien Mannschaft des SV Cheruskia Laggenbeck II, gegen die sie als nächstes antritt. Das Spitzenspiel steigt am 11. November um 17:30 Uhr in Laggenbeck.

Ebenfalls einen weiteren Schritt in Richtung Aufstieg in die 2. Kreisklasse hat die dritte Herrenmannschaft geschafft. An heimischen Tischen gewann die Mannschaft mit 7:3 gegen den SV Cheruskia Laggenbeck III und hat aktuell sieben Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Früh stellte sich heraus, dass die Mannschaft gewinnen würde. So wurden beide Doppel und Spitzeneinzel gewonnen. Etwas Pech hatte allerdings Jörg Sprehe, der seine beiden Einzel nicht gewinnen konnte, sich aber hinterher trotzdem über den Sieg der Mannschaft freute. Knapp im fünften Satz musste sich Jan-Hendrik Harten in seinem zweiten Einzel geschlagen geben, konnte sich aber im Gegenzug in seinem ersten durchsetzen. Die beiden erfahrenen Spieler Hartmut Kritzmann und Anatoli Dubs konnten ihre beiden Einzel für sich entscheiden.

Die als Hobbytruppe gegründete Mannschaft steht damit nach sieben Spieltagen etwas überraschend auf dem zweiten Tabellenplatz und darf sich somit berechtigte Hoffnungen auf den Aufstieg machen. Das nächste Spiel wird die Mannschaft am 11. November gegen den TTC Ladbergen IV austragen. An heimischen Tischen ist um 17:30 Uhr der erste Aufschlag terminiert.