• Spielberichte

Fünf Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage


Mit teilweise sehr guten und erfreulichen Ergebnissen haben sich die Mannschaften des TTC nach der kurzen Pause während der Herbstferien wieder im Spielbetrieb zurückgemeldet. Am Ende der Spielwoche standen fünf Siege, ein Unentschieden und lediglich eine Niederlage zu Buche.

Mit einem deutlichen 9:0-Sieg konnte die die erste Herrenmannschaft ihre Führung in der Bezirksliga weiter ausbauen. Mittlerweile trennen die Mannschaft und den ersten Verfolger mindestens drei Punkte.

Dass das Spiel aber auch deutlich enger hätten werden können, zeigen die vier im fünften Satz gewonnenen Spiele. Während die drei Doppel noch souverän für sich entscheiden werden konnten, benötigten Pascal Gräler und Alexander Dubs im oberen Paarkreuz bereits die volle Distanz an Sätzen. Das anschließende Einzel konnte Andreas Pätzholz mit 3:0 für sich entscheiden. Torsten Lindemann und Kevin Osterbrink konnten sich anschließend wieder in fünf Sätzen durchsetzen und Manfred Malta machte mit einem 3:0-Erfolg am Ende den Sieg perfekt.

Das nächste Spiel steht für die Mannschaft am 18.11. um 18:30 Uhr in Kinderhaus an.

Schon am Mittwoch absolvierte die zweite Mannschaft ihr Spitzenspiel in Laggenbeck, bei welchem der Erste und Zweite der Tabelle aufeinander trafen. Beide Mannschaften waren bis dahin noch ohne Punktverlust durch die Saison gekommen. Nach 13 gespielten Spielen stand fest, dass nur der TTC diese Serie fortsetzen wird.

Mit einigen Fans im Gepäck machte sich die Mannschaft auf zum Spitzenspiel. Drei Siegen in den Doppeln, bei denen nur Malte Lorenz und Bert Zimmer in den Entscheidungssatz mussten, brachten den TTC in eine glänzende Ausgangsposition für die folgenden Einzel.

Die beiden Spitzenspieler André Kritzmann und Kevin Osterbrink konnten mit zwei 3:0-Siegen, den Spielstand auf 5:0 erhöhen, ehe Jürgen Meyer (2:3) und Bert Zimmer (0:3) zwei Niederlagen einstecken mussten. Sebastian Bautz (3.2) und Malte Lorenz (3:1) konnten nun wiederum zwei Siege einfahren. Der zweite Durchgang startete mit zwei Niederlagen für Osterbrink (2:3) und Kritzmann (1:3), aber im Anschluss konnten sich sowohl Zimmer (3:0) als auch Jürgen Meyer (3:1) für die zuvor erlittenen Niederlagen revanchieren.

Mit dem 9:4-Sieg steht die zweite Mannschaft somit weiterhin ohne Punktverlust auf dem ersten Platz der 1. Kreisklasse und hat beste Chancen nächste Saison in der Kreisliga zu spielen.

Das nächste Spiel findet bereits am Dienstag, den 14.11. um 19:30 Uhr statt. An heimischen Tischen erwartet man die dritte Mannschaft des TSV Westfalia Westerkappeln, welche aktuell auf dem dritten Tabellenplatz steht.

Knapp durchsetzen konnte sich die dritte Herrenmannschaft in ihrem Heimspiel im Lokalderby gegen den TTC Ladbergen IV. Nach zehn Spielen stand ein 6:4-Erfolg auf der Anzeigentafel. In Anbetracht der 20:18-Satzbilanz hätte das Spiel aber durchaus auch mindestens unentschieden ausgehen können. Beachtenswert bei diesem Erfolg ist zudem, dass mit Jan-Hendrik Harten, Jörg Sprehe und Dirk Geselbracht drei Spieler eingesetzt wurden, die ihre erste Saison spielen. Komplettiert wurde die Mannschaft durch Routinier Hartmut Kritzmann.

Nachdem beide Mannschaften jeweils ein Doppel gewonnen hatten, folgten die acht Einzel. Hierbei spielten besonders Harten und Kritzmann gut auf und holten jeweils zwei Siege. Einen Sieg und eine Niederlage konnte Sprehe verbuchen. Für Geselbracht standen am Ende leider zwei 0:3-Niederlagen auf dem Spielbogen.

Damit hat die Mannschaft nun sechs Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz und darf weiterhin vom Aufstieg in die zweite Kreisklasse hoffen.

Ihr nächstes Spiel wird die Mannschaft am 25.11. um 17:30 Uhr in Lengerich austragen. Gegner wird dann der TV Ibbenbüren III sein.

Ihren ersten Saisonsieg konnte die Jugendmannschaft einfahren. Gegen den Tabellenletzten TuS Recke II setzte sich die Mannschaft am Ende mit 8:2 durch.

Mit Niklas Klute, Jan Matty Bress, Tobias Feldmeier und Lukas Rücker standen dieses Mal vier Spieler zur Verfügung, die die Aufgabe sehr gut lösen konnten.

Einen guten Start legte die Mannschaft bereits an den Tag, als sich Rücker und Feldmeier im fünften Satz im Doppel durchsetzen konnten. In den folgenden Einzeln konnten nicht nur Klute seine zwei Einzel sondern auch Bress seine drei Einzel gewinnen. Jeweils einen Sieg und eine Niederlage verbuchten Feldmeier und Rücker.

Zwar bleibt die Mannschaft auf dem vorletzten Tabellenplatz, aber der Sieg dürfte Hoffnung auf mehr machen.

Das nächste Spiel findet für die Jugend am 18.11. um 14:30 Uhr in Velpe statt.

Eine Punkteteilung gegen die dritte Schülermannschaft des SVB Dreierwalde konnte die erste Schülermannschaft erreichen. Mit drei Spielern (Ben Wiegand, Nico Dohe und Louis Klute) fuhr die Mannschaft zum Auswärtsspiel gegen Dreierwalde, die ebenfalls mit drei Spielern antraten.

Im Doppel setzten sich Dohe und Wiegand zunächst knapp in fünf Sätzen durch bevor alle Spieler ihre jeweils drei Einzel bestritten. Hierbei verlor Dohe jeweils zwei Mal, konnte sich aber auch einen Erfolg im zweiten Einzel sichern. Erfreulicher lief es für Wiegand, der nach einer 0:3-Niederlage zu Beginn zwei 3:0-Siege folgen ließ. Klute verlor zunächst ebenfalls mit 0:3 und gewann anschließend mit 3:0, bevor das letzte Einzel des Tages bevorstand. Hierbei verlor er leider knapp mit 2:3, sodass die Mannschaft einen Sieg nur denkbar knapp verpasste. Nichtsdestoweniger ist die Punkteteilung ein weiterer Erfolg für die Jugendarbeit des TTC.

Das nächste Mal in Aktion wird die Mannschaft am 25.11. um 14:00 Uhr sein, wenn sie zum Auswärtsspiel nach Westerkappeln fährt.

Ohne Probleme konnte sich die zweite Schülermannschaft in ihrem Spiel gegen den Tabellenvorletzten DJK Gravenhorst durchsetzen. Nach nicht ganz einer Stunde Spielzeit war ein deutlicher 10:0-Erfolg mit 30:0 Sätzen eingefahren, durch den die Mannschaft auf dem ersten Platz der Tabelle verbleibt, jedoch noch von der TSV Westfalia Westerkappeln abgefangen werden kann. Den deutlichen Sieg erspielten Linus Cversic, Maurice Machill, Til Dohe und Florian Harten.

Ganz so deutlich wird sich die Mannschaft bei ihrem nächsten Spiel am 19.11. um 10:00 Uhr wohl nicht durchsetzen, wenn mit SVB Dreierwalde II die nächste Mannschaft in die Halle am Gymnasium in Lengerich kommt.

Aufgrund von organisatorischen Problemen musste das Auswärtsspiel der dritten Schülermannschaft in Westerkappeln bereits im Vorfeld abgesagt werden, sodass eine 0:10-Niederlage wegen Nichtantretens verbucht wird.

Ihr bereits letztes Spiel der Hinrunde wird das Team am 19.11. um 10:00 Zuhause gegen den ebenfalls noch punktlosen DJK Gravenhorst bestreiten.