• Veranstaltungen

Bericht zum Grünkohlessen 2018


Am vergangenen Samstag lud wie in den Jahren zuvor wieder der Vorstand zum traditionellen Grünkohlessen ein. Über 30 Mitglieder und Freunde kamen wieder ab 19:30 Uhr in die Gaststätte "Römer". Große Freude herrschte beim Vorstand, da in diesem Jahr die Zahl der Besucher aus dem Vorjahr wieder übertroffen wurde und nicht nur aktive, sondern auch ehemalige Spieler, die weiterhin mit dem Verein verbunden sind, teilnahmen.

Wie in jedem Jahr eröffnete der erste Vorsitzende Bert Zimmer die Veranstaltung und bedankte sich unter anderem bei Pascal Gräler und der dritten Herrenmannschaft, die sich mit ihrem Einsatz für den Verein besonders verdient gemacht haben. Anschließend fand noch die Ehrung der langjährigen Mitglieder statt. Hartmut Kritzmann kann auf 15, André Kritzmann auf 25 und Ralf Gerigk sogar auf 40 Jahre Mitgliedschaft zurückblicken. Leider konnte Gerigk seine Ehrung nicht persönlich entgegen nehmen.

Nachdem Zimmer seine Rede beendet hatte, begann das eigentliche Grünkohlessen. Nach dem Essen saß man in gemütlicher Runde noch bis spät in den Abend hinein zusammen, bevor man sich auf den Heimweg machte.

Das Grünkohlessen war die erste von mehreren Aktionen für die Vereinsmitglieder, welche der TTC in diesem Jahr, in welchem er sein 50-jähriges Bestehen feiert, durchführt. Weitere sind schon geplant.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Saisonabbruch

Es wurde nun offiziell vom WTTV bestätigt, dass die Saison abgebrochen wird und nicht wie erst angedacht nach den Osterferien fortgesetzt. Außerdem wird der bis jetzt gespielte Teil für ungültig erklä

Corona - Update

Der Vorstand hofft, dass es euch und euren Familien in der aktuellen Zeit gut geht. Leider können wir aus gegebenen Gründen immer noch nicht den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen. Wir werden auch wohl

Frohes neues Jahr

Der Vorstand des TTC Lengerich wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern des Vereins ein frohes neues Jahr 2021. Auch wenn das vergangene Jahr für alle nicht einfach war, so hoffen wir, dass es