• Spielberichte

Zweite Schülermannschaft feiert Meisterschaft


Durch einen 8:2-Erfolg am vergangenen Wochenende steht die zweite Schülermannschaft vorzeitig als Meister der Kreisklasse fest und wird somit aller Voraussicht nach in der nächsten Saison in der Kreisliga auf Punktejagd gehen.

Doch nicht nur die zweite Schülermannschaft gewann ihr Spiel, sondern auch alle anderen vier Mannschaften konnten ihre Spiele für sich entscheiden und damit weitere Schritte in Richtung Aufstieg machen.

Weitere zwei Punkte konnte sich die erste Herrenmannschaft sichern, als sie ihr Auswärtsspiel beim BSV Ostbevern mit 9:7 gewann und dabei erneut ohne Pascal Gräler auskommen mussten.

Durch zwei Siege bei einer Niederlage in den Doppeln ging man zunächst mit einer 2:1-Führung in die folgenden Einzel.

Zunächst verlor Torsten Lindemann mit 1:3, ehe Alexander Dubs mit einem 3:0 die knappe Führung wiederherstellen konnte. Knapper, nämlich mit 2:3 verlor Manfred Malta, während Andreas Pätzholz mit 3:0 gewinnen konnte. Durch ein 1:3 von André Kritzmann und einem 3:0 von Kevin Osterbrink stand es nach den ersten sechs Einzel 5:4 für die Männer aus Lengerich.

Besser machten es Dubs und Lindemann bei ihrem zweiten Auftritt, den sie beide mit 3:0 für sich entscheiden konnten und somit die Weichen auf Sieg stellten. Die beiden folgenden Niederlagen von Pätzholz (1:3) und Malta (0:3) machten das Spiel jedoch noch einmal spannend. Erneut als Sieger vom Tisch ging Osterbrink (3:2), der damit das Unentschieden sicherte, wohingegen Kritzmann auch beim zweiten Mal seinem Gegner gratulieren musste (1:3).

Im entscheidenden letzten Doppel des Tages bewiesen Malta und Dubs die nötige Nervenstärke und bogen ein 0:2 noch in einen 3:2-Erfolg und somit zu einem knappen 9:7-Gesamtsieg für die Lengericher um.

Damit verbleibt die Mannschaft auf dem ersten Platz der Bezirksliga und hat weiterhin zwei Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten. Die nächsten zwei Punkte möchte die Mannschaft am 24. Februar um 18:30 Uhr an heimischen Tischen gegen den DJK TTR Rheine III einfahren.

Weniger Probleme als die erste Herrenmannschaft hatte die zweite Herrenmannschaft bei ihrem Auswärtsspiel gegen den BSV Leeden/Ledde. Nach rund zwei einhalb Stunden Spielzeit stand ein deutliches 9:3 auf der Anzeigetafel.

Durch drei Siege im Doppel ging man mit 3:0 in Führung und sorgte schnell für klare Verhältnisse.

Im oberen Paarkreuz musste sich dann zunächst Jürgen Meyer mit 0:3 geschlagen geben, verlor jedoch alle drei Sätze erst in der Verlängerung. Gänzlich ohne Verlängerung kam Bert Zimmer aus und siegte mit 3:1. Im mittleren Paarkreuz verlor zunächst Malte Lorenz mit 1:3, bevor Florian Lübke mit 3:1 gewann. Dass sie nicht von ihrer Spielstärke verloren haben, bewiesen im unteren Paarkreuz Gerd Meyer und Henri Dohe. Im ersten Spiel des Paarkreuzes machte es Gerd Meyer besser als Bruder Jürgen und setzte sich mit 3:2 durch und auch das zweite Spiel gewann Dohe deutlich mit 3:0.

Ebenso wie Jürgen Meyer verlor Zimmer gegen den Spitzenspieler der Gegner und musste sich in vier Sätzen geschlagen geben. Seine Niederlage aus dem ersten Einzel machte Meyer anschließend durch ein 3:0 wieder wett. Durch Lübkes 3:0-Erfolg im letzten Einzel wurde der 9:3-Sieg dann perfekt gemacht.

Damit bleibt auch die zweite Herrenmannschaft auf dem ersten Platz der 1. Kreisklasse und hat dort weiterhin sechs Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Das nächste Spiel findet ebenso wie das der ersten Mannschaft zuhause am 24. Februar um 18:30 Uhr statt. Gegner wird dann die erste Mannschaft des SVB Dreierwalde sein.

Keine Blöße gab sich die dritte Herrenmannschaft bei ihrem Heimspiel gegen den Tabellenletzten SW Lienen II. In nur 90 Minuten gewannen sie deutlich mit 10:0 und gaben dabei lediglich einen Satz ab.

Bereits die beiden Doppel Jan-Hendrik Harten und Hartmut Kritzmann sowie Frederick Mahnke und Dirk Geselbracht ließen keinen Zweifel daran aufkommen, dass man an diesem Tag alle vier Punkte mitnehmen will und gewann dementsprechend mit 3:0.

Im Vorfeld wurde bereits abgesprochen, dass Mahnke nur im Doppel zum Einsatz kommen würde und somit war sein Tag beendet und Michael Stadie übernahm für ihn in den Einzeln. In den acht Einzeln gab lediglich Dirk Geselbracht einen Satz in seinem ersten Einzel ab, die restlichen wurden mit jeweils 3:0 gewonnen. Stadie und Geselbracht konnten somit ihre ersten zwei Siege in der Rückrunde einfahren.

Die Mannschaft ist somit weiterhin Zweiter in der dritten Kreisklasse und muss am 24, Februar um 17:30 Uhr auf dem Dickenberg gegen den SV Dickenberg IV antreten.

Weiterhin ungeschlagen in der Rückrunde bleibt die Jugendmannschaft, die in der Turnhalle am Gymnasium mit 7:3 gegen den TTV Mettingen II gewinnen konnte.

Weil die Mannschaft mit drei Leuten antrat, wurde zunächst nur ein Doppel gespielt, welches mit 3:1 an die Lengericher ging.

Danach begannen die Einzel. Zunächst setzten sich Florian Harten mit 3:1, Tobias Feldmeier mit 3:1 und Niklas Klute ebenfalls mit 3:1 durch. Anschließend verloren zwar Feldmeier und Klute jeweils mit 1:3, allerdings konnte Harten auch sein zweites Spiel an diesem Tag gewinnen und setzte sich mit 3:2 durch. Wegen des 3:1-Erfolges von Felmeier im anschließenden Einzel standen die Lengericher bereits als Sieger der Partie fest, jedoch ließen sich Harten und Klute dadurch ihre Motivation nicht nehmen. Zwar verlor Harten gegen den Spitzenspieler der Mettinger mit 1:3, jedoch gewann Klute danach mit 3:0.

Die Mannschaft konnte sich durch den Sieg um einen Platz in der Tabelle verbessern und liegt nun auf Platz sechs. Am 24. Februar um 14:30 Uhr tritt die Mannschaft beim TV Ibbenbüren II an und möchte dabei natürlich seine Erfolgsserie fortsetzen.

Am Sonntag dann krönte sich die zweite Schülermannschaft durch ein 8:2 gegen den SVC Laggenbeck zum Meister der Kreisklasse.

Auch bei den Schülern wurde nur ein Doppel gespielt, welches Maurice Machill und Florian Harten mit 3:1 gewinnen konnten.

Die Einzel, die im Anschluss ausgespielt wurden, begannen mit zwei Siegen für die Schüler. Linus Cversic und Maurice Machill gewannen mit 3:1 bzw. 3:2. Leider knapp mit 2:3 verlor Florian Harten bei seinem ersten Auftritt. Durch Siege in den nächsten drei Einzeln stand die Mannschaft folglich als Sieger und als Meister fest. Machill (3:0), Cversic (3:1) und Harten (3:0) sorgten für die Entscheidung. Die letzten drei Einzel von Machill (3:1), Harten (0:3) und Cversic (3:0) besaßen somit nur noch für die persönliche Bilanz Relevanz, änderten aber nur noch die Höhe des Heimsieges.

Das nächste Spiel am 25. Februar um 10:00 Uhr beim SVB Dreierwalde III wird an der Spitzenposition der Mannschaft nichts mehr verändern.

Der gesamte Vorstand des TTC Lengerich beglückwünscht die zweite Schülermannschaft zu diesem Erfolg und hofft darauf, dass noch weitere Mannschaften folgenden werden.