• Spielberichte

Zweite und dritte Herrenmannschaft starten mit Punktgewinnen


Die tischtennisfreie Zeit ist vorbei; am vergangenen Wochenende starteten mit der zweiten und dritten Herrenmannschaft die ersten Mannschaften wieder in den Meisterschaftsbetrieb.

Die erste Herrenmannschaft hatte ihr ursprünglich für Samstag angesetztes Spiel gegen den SVC Laggenbeck bereits im Vorfeld verlegt, sodass sie erst am 8. September um 17:30 beim SuS Neuenkirchen in ihre Saison in der Landesliga starten.

Ein verdientes Unentschieden erkämpfte sich eine ersatzgeschwächte zweite Herrenmannschaft Zuhause gegen den Mitaufsteiger SVC Laggenbeck II. Nach über drei Stunden Spielzeit hatten beide Mannschaften 32 Sätze und acht Spiele gewonnen.

Einen Grundstein für den Erfolg legte die Mannschaft bereits in den Doppeln, bei denen Jürgen Meyer und André Kritzmann (3:1)sowie Malte Lorenz und Sebastian Bautz (3:2) als Sieger von den Tischen gingen. Mit 1:3 geschlagen geben mussten sich lediglich Bert Zimmer und Henri Dohe.

Ein deutliches 3:0 von Kritzmann in seinem ersten Einzel erhöhte zunächst die Führung, doch ein anschließendes 9:11 von Meyer im fünften Satz stellte den alten Abstand wieder her. In drei Sätzen gewann Zimmer sein Einzel, während Lorenz sich über dieselbe Distanz seinem Gegner geschlagen geben musste. Ebenso wurden die beiden Spiele im unteren Paarkreuz unter den beiden Kontrahenten aufgeteilt. In jeweils vier Sätzen gewann Dohe seine Partie, während Bautz in vier Sätzen verlor.

Einen denkbar ungünstigen Start musste dann zu Beginn des zweiten Einzel-Durchgangs hingenommen werden. Kritzmann (2:3), Meyer (1:3) und Zimmer (1:3) verloren ihre zweiten Einzel, sodass ein Rückstand von zwei Spielen hingenommen werden musste. In den folgenden drei Einzeln gaben jedoch Lorenz (3:1), Bautz (3:1) und Henri (3:2) ihren Gegnern das Nachsehen, sodass der erste Punkt der Saison gesichert war und das Doppel Kritzmann/Meyer somit um den Sieg spielte. Leider musste es sich nach drei knappen Sätzen mit 0:3 dem Spitzendoppel der Laggenbecker geschlagen geben, sodass am Ende ein gerechtes 8:8 stand.

Das nächste Mal gefordert ist das Team am 8. September um 17:00 Uhr bei ihrem Auswärtsspiel beim TTV Metelen III.

Wenigstens einen Punkt konnte die dritte Herrenmannschaft bei ihrem Gastspiel beim TTC Ladbergen III mitnehmen, auch wenn sie sich am Ende mit 4:6 geschlagen geben musste.

Weil die drei erfahrenen Spieler Anatoli Dubs, Hartmut Kritzmann und Frederick Mahnke verhindert waren, spielten mit Jan-Hendrik Harten, Jörg Sprehe, Dirk Geselbracht und Michael Stadie vier Spieler, die erst in ihre zweite Saison gehen.

Zunächst gewann das Doppel Harten/Sprehe mit 3:1, wohingegen sich das Geselbracht/Stadie sich ihren Gegnern mit demselben Ergebnis geschlagen geben mussten.

In den folgenden Einzeln sorgte zunächst eine 0:3-Niederlage von Sprehe dafür, dass die Hausherren in Führung gingen, jedoch glich Harten diese durch einen 3:1-Erfolg wieder aus. Für die beiden im unteren Paarkreuz spielenden Geselbracht und Stadie, die ihre Einzel jeweils mit 0:3 verloren, gab es zunächst noch keinen Grund zur Freude, auch wenn Stadie den ersten Satz erst nach großem Kampf abgeben musste.

Die Nerven behalten konnte Harten in seinem zweiten Einzel, in dem er sich mit 3:2 durchsetzen konnte. Durch diesen Sieg konnte der Mannschaft ein Punkt nicht mehr genommen werden. Dass es nicht mehr wurden, dafür sorgten die Ladberger durch zwei Siege über Sprehe (1:3) und Stadie (0:3). Im letzten Spiel des Tages konnte Geselbracht Revanche nehmen für seine Niederlage im ersten Einzel und gewann souverän mit 3:0.

"Es ist wichtig, dass wir gegen die vermeintlich stärkeren Teams so viele Punkte wie möglich holen, das ist uns heute gelungen. Auch wenn wir knapp verloren haben, ist ein Punkt ein guter Start in die neue Saison. Außerdem ist es schön zu sehen, dass wir nach dem Aufstieg durchaus in der Lage sind, in der Liga mitzuhalten.", äußert sich Mannschaftskapitän Frederick Mahnke nach dem Spiel erfreut über das Ergebnis

Ob die Mannschaft gegen ihren nächsten Gegner TV Ibbenbüren III auch punkten können, zeigt sich am 8. September um 17:00 Uhr, wenn sie ihr erstes Heimspiel in der Turnhalle am Gymnasium absolviert.