• Spielberichte

Wichtige Punkte für die Mannschaften


Von Freitagabend bis Sonntagmorgen waren in der vergangenen Woche alle Mannschaften des TTC Lengerich in ihren Pflichtspielen gefordert und konnten alle - mit Ausnahme der zweiten Herrenmannschaft - ihre Spiele siegreich gestalten.

Zwei sehr wichtige Punkte gegen den Abstieg konnte die erste Herrenmannschaft gegen den TTV Preußen 47 Lünen einfahren. In einem engen und emotionalen Spiel setzte man sich am Ende mit 9:7 durch.

Wieder eine solide Ausgangslage verschaffte man sich durch zwei Siege in den ersten drei Doppeln. Sowohl das Spitzendoppel Alexander Dubs und Torsten Lindemann als auch das dritte Doppel Andreas Pätzholz und Manfred Malta gewannen jeweils mit 3:1. Erst in der Verlängerung des fünften Satzes verlor das Doppel Pascal Gräler und André Kritzmann gegen das gegnerische Spitzendoppel.

Weitere drei Siege folgten in den ersten vier Einzeln. Gräler (3:1), Lindemann (3:0) und Pätzholz (3:0) sorgten nach der Niederlage von Dubs (1:3) somit für eine 5:2-Führung. Dass sich die Gäste aber nicht geschlagen geben wollten, zeigten die folgenden drei Einzel, die alle an sie gingen. Malta (0:3), Kritzmann (1:3) und erneut Dubs (1:3) hatten jeweils das Nachsehen. Besser machten es hingegen Gräler und Lindemann, die mit 3:1 bzw. 3:0 zwei weitere Punkte beisteuerten. Ohne Chance war Pätzholz in seinem zweiten Einzel, das er mit 0:3 verlor, jedoch sorgte Malta mit einem 3:1 dafür, dass man zumindest einen Punkt gewinnen konnte. Die erste Chance zum Sieg hatte Kritzmann in seinem zweiten Einzel, verlor jedoch nach knappen Sätzen mit 0:3, sodass das Abschlussdoppel für die Entscheidung sorgen musste. Hierbei gaben sich Dubs und Lindemann keine Blöße und stellten durch einen 3:0-Sieg sicher, dass die zwei Punkte durch den 9:7-Gesamterfolg in Lengerich bleiben.

Danke des Erfolgs liegt die Mannschaft als Aufsteiger nach zwei Siegen auf dem dritten Platz der Landesliga. Ihr nächstes Spiel bestreitet die erste Herrenmannschaft am 30. September um 10:00 Uhr beim TSV Westfalia Westerkappeln.

Nicht viel zu holen gab es für die zweite Herrenmannschaft, die am Freitagabend zum Auswärtsspiel beim TTV Metelen III fahren musste. Am Ende standen bei der 0:9-Niederlage nur sechs gewonnene Sätze auf der Haben-Seite.

Bereits bei den Doppeln zeigte sich, dass ein Punktgewinn ein großer Erfolg gewesen wäre. Bert Zimmer und Malte Lorenz (0:3), André Kritzmann und Jürgen Meyer (2:3) sowie Sebastian Bautz und Ersatzmann Jan-Hendrik Harten (1:3) hatten jeweils verloren.

In den folgenden sechs Einzeln gewannen lediglich Meyer, Kritzmann und Harten bei ihren Niederlagen jeweils einen Satz (1:3), während Lorenz, Zimmer und Bautz mit 0:3 das Nachsehen hatten.

Am 29. September um 17:30 muss die Mannschaft zum TV Ibbenbüren fahren und hofft dort durch mindestens einen weiteren Punkt gegen den aktuellen neunten Tabellenplatz der Kreisliga zu verlassen.

Fast genauso deutlich wie in der vergangenen Rückrunde gewann die dritte Herrenmannschaft bei ihrem Nachbarschaftsderby bei Mitaufsteiger SW Lienen. Nach dem 10:0-Sieg der letzten Rückrunde, gab es dieses Mal ein 9:1 zu bejubeln.

Zwei 3:1-Erfolge durch die Doppel Frederick Mahnke und Waldemar Kaiser sowie Jan-Hendrik Harten und Michael Stadie brachten die Mannschaft schnell mit 2:0 in Front.

Durch vier Siege von Mahnke (3:1), Harten (3:0), Kaiser (3:0) und Stadie (3:1) war schnell eine 6:0-Führung herausgespielt, sodass es in der Folge noch darum ging, einen Extrapunkt zu gewinnen. Nach einem 3:1 von Harten verlor Mahnke das einzige Spiel des Tages mit 0:3, allerdings sorgten Stadie (3:0) und Kaiser (3:1) durch ihre Siege dafür, dass die Mannschaft mit vier Punkten die kurze Heimreise antreten konnte.

Damit verbleibt die Mannschaft im gesicherten Mittelfeld der 2. Kreisklasse und spielt am 29. September um 17:00 Uhr an heimischen Tischen gegen den SV Dickenberg II.

Ebenso deutlich wie die dritte Herrenmannschaft, nämlich mit 9:1, gewann auch die Jugendmannschaft ihr Auswärtsspiel beim TuS Recke II.

Zunächst gewann das Doppel Tobias Feldmeier und Nico Dohe ihren Auftritt mit 3:1, bevor es mit den insgesamt neun Einzeln losging.

Im ersten Einzel des Tages gewann Til Dohe mit 3:0, bevor sein Bruder Nico mit 1:3 das einzige Spiel des Tages abgab. Im Anschluss daran sorgten die Lengericher durch fünf 3:0-Siege (zweimal Feldmeier, zweimal Nico Dohe und einmal Til Dohe) dafür, dass auch sie alle Punkte mit nach Lengerich nehmen würden. Fünf Sätze brauchte im vorletzen Einzel Til Dohe, bevor er sich doch mit 3:2 durchsetzten konnte. Erneut ungeschlagen und ohne Satzverlust bleib zum Abschluss Feldmeier, der sich auch in seinem dritten Einzel ein 3:0 verbuchen konnte.

Durch den klaren Erfolg setzte sich die Jugendmannschaft nach zwei Siegen in zwei Spielen an den ersten Platz der 1. Kreisklasse. Diese Serie fortsetzen möchte sie am 29. September um 14:30 Uhr, wenn sie zum Gastspiel beim TTV Mettingen II fährt.

Den dritten klaren Sieg konnte auch die Schülermannschaft des TTC Lengerich einfahren. Am Sonntagmorgen empfing man an heimischen Tischen den TTV Emsdetten und gab beim 8:0-Sieg kein Spiel ab.

Jeweils souverän mit 3:0 setzten sich die beiden Doppel Maurice Machill und Florian Harten sowie Linus Cversic und Til Dohe durch.

Anschließend hielten sich Machill (3:0 und 3:1), Cversic (3:1 und 3:1), Harten (3:0) und Dohe (3:1) auch in ihren Einzeln schadlos und sorgten damit für einen klaren Erfolg und zwei weiteren Punkten auf dem Zählerkonto der Lengericher.

Ebenso wie die Jugendmannschaft steht auch die Schülermannschaft nach zwei Siegen auf dem ersten Platz der Kreisliga. Möglichst zwei Punkte will die Mannschaft auch am kommenden Sonntag, dem 30. September, um 10:00 Uhr gewinnen. Dann kommt mit dem TTC Ladbergen nicht nur der Nachbarschaftsverein zur Turnhalle am Gymnasium, sondern auch der aktuelle Tabellenzweite.