• Spielberichte

Ausgeglichene Bilanz in der Spielwoche


Ein Sieg, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen. So liest sich die Bilanz der Mannschaften des TTC der vergangenen Spielwoche.

Eine zu erwartende Niederlage musste die erste Herrenmannschaft im Spiel gegen den ungeschlagenen Jugend 70 Merfeld hinnehmen. Nach elf Spielen, unterlag man mit 2:9.

Dabei erwischten die Lengericher den besseren Start ins Spiel und führten nach den Doppeln mit 2:1. Andreas Pätzholz und Manfred Malta sowie André Kritzmann und Bert Zimmer gewannen ihre Einsätze (3:2 bzw. 3:1), während Pascal Gräler und Torsten Lindemann mit 2:3 unterlagen.

Der Rest der Partie ist schnell erzählt, denn von den folgenden acht Einzeln konnten die Lengericher keins gewinnen. Zweimal verloren dabei Gräler (2:3 und 0:3) und Lindemann (jeweils 1:3). Einmal dem Gegner gratulieren mussten Pätzholz (1:3), Malta (0:3), Kritzmann (2:3) und Zimmer (0:3).

Trotz der Niederlage verbleibt die Mannschaft auf einem gesicherten siebten Platz im Mittelfeld der Landesliga. Ein wichtiges Spiel steht der Mannschaft am 13. Oktober bevor, wenn sie um 18:30 Uhr beim DJK Borussia Münster II antritt.

Am Donnerstag Abend bestritt die zweite Herrenmannschaft ein wichtiges Spiel gegen den TTV Emsdetten. Das 8:8-Unentschieden sorgte zumindest dafür, dass die Mannschaft nicht den Anschluss an die vor ihr stehenden Mannschaften verliert, allerdings hätte ein Sieg für ein Verlassen der Abstiegszone gesorgt.

Zwei Siege und eine Niederlage in den Doppel - so liest sich die Bilanz aus den ersten drei Doppeln des Tages. Gewinnen konnten Manfred Malta und André Kritzmann Spitzendoppel (3:0) sowie Bert Zimmer und Sebastian Bautz im dritten Doppel (3:1). Dem gegnerischen Spitzendoppel zum Sieg gratulieren hingegen mussten Jürgen Meyer und Ersatzspieler Jan-Hendrik Harten (0:3).

Im ersten Einzel des Tages konnte sich anschließend Malta mit 3:1 durchsetzen, während Kritzmann im fünften Satz verlor, nachdem er zuvor einen 0:2-Satzrückstand egalisieren konnte. Ebenso wie das obere Paarkreuz wurden auch im mittleren Paarkreuz die Spiele zwischen beiden Mannschaften aufgeteilt. Meyer (3:2) verbuchte den Sieg für die Lengericher, jedoch verlor danach Zimmer (1:3). Keinen Satzgewinn bei ihren ersten Einsätzen gab es für Bautz und Harten zu holen, die beide mit 0:3 unterlagen. Zwei 3:1-Siege durch Malta und Kritzmann brachte die Lengericher wieder mit einem Punkt in Front, allerdings sorgten drei 0:3-Niederlagen von Meyer, Zimmer und Bautz dafür, dass die Emsdettener in den folgenden zwei Spielen den Sieg hätten klar machen können. Ein 3:1 vom aufgerückten Harten sorgte dafür, dass im letzten Doppel des Tages von Malta und Kritzmann noch die Hoffnung auf einen Punkt bestand. Dank eines 3:1 sicherten sich die Lengerich diesen auch noch und zeigten sich damit nicht unzufrieden.

Durch das Unentschieden belegt die Mannschaft den zehnten Platz der Kreisliga und verbleibt damit in der Abstiegszone. Aber durch die anderen Ergebnisse der anderen Mannschaften sind sie immer noch punktgleich mit den Mannschaften über den Abstiegsplätzen.

Am 13. Oktober um 17:00 Uhr fährt die Mannschaft zu einer dieser punktgleichen Mannschaften, wenn sie beim SuS Neuenkirchen II antritt.

Am frühen Sonntag Morgen trat die dritte Herrenmannschaft bei der vierten Mannschaft des TTC Ladbergen an. Nach zwei Stunden Spielzeit gab es ein 5:5-Unentschieden, bei dem mit etwas mehr Glück vielleicht sogar ein Sieg möglich gewesen wäre.

Dass die Lengericher Doppel spielen können, ist nicht neu. Dies unterstrichen sie erneut am Sonntag, als sowohl Jan-Hendrik Harten und Hartmut Kritzmann (3:0) sowie Jörg Sprehe und Waldemar Kaiser (3:2) gewinnen konnten.

Doch die Gastgeber waren damit noch nicht geschlagen und kämpften sich im ersten Einzeldurchgang zurück und glichen auf 3:3 aus. Zunächst kassierte Kritzmann die erste von drei Fünf-Satz-Niederlagen der Lengericher, bevor Harten durch ein souveränes 3:0 den dritten Punkt der Lengericher einfuhr. Zwei 0:3-Niederlagen gab es im Anschluss für Kaiser und Sprehe. Auch im zweiten Einzel ungeschlagen blieb Harten, als er mit 3:1 gewinnen konnte. Erneut mit dem fehlenden Glück verlor Kritzmann mit 2:3 bei seinem zweiten Einzel. Dank eines Sieges von Sprehe (3:1) hatte Kaiser im letzten Einzel noch die Chance, den Sieg für die Lengericher perfekt zu machen, jedoch unterlag auch er im fünften Satz seinem Gegner, sodass am Ende ein 5:5 zu Buche stand.

Die dritte Mannschaft liegt somit nach fünf Spieltagen auf einem guten vierten Platz in der 2. Kreisklasse und hat somit bereits einige wichtige Punkte für den Klassenerhalt gesammelt. Möglichst drei bis vier weitere sollen am 16. Oktober hinzukommen, wenn sie um 19:30 Uhr den SV Cheruskia Laggenbeck IV an heimischen Tischen empfangen.

Eine ganz knappe 4:6-Niederlage musste die Jugendmannschaft des TTC hinnehmen. Gegen den TSV Westfalia Westerkappeln verlor sie in der heimischen Turnhalle am Gymnasium mit 4:6.

Zu Beginn fanden zwei Doppel statt, bei denen Maurice Machill und Florian Harten mit 3:0 gewannen, jedoch Tobias Feldmeier und Kevin Busch mit 2:3 unterlagen.

In den folgenden vier Einzeln konnte lediglich Harten (3:1) seinen Einsatz, während seine Teamkameraden Machill (0:3), Feldmeier (2:3) und Busch (0:3) nicht gewinnen konnten. Mit 0:3 verlor Machill auch seinen zweiten Einsatz, während Harten seinen zweiten Auftritt mit 3:0 gewann. Im Anschluss daran fuhr Feldmeier einen wichtigen 3:1-Erfolg ein, jedoch hatte Neuling Busch im letzten Einzel keine Chance und verlor glatt mit 0:3, wodurch die 4:6-Niederlage feststand.

Die Mannschaft bleibt mit ihrem sechsten Platz weiterhin im Mittelfeld der 1. Kreisklasse. Sie geht nun erstmal in eine knapp einmonatige Pause und setzt ihre Serie am 3. November um 15:00 Uhr Zuhause gegen den TTV Mettingen fort.

Einen deutlichen Sieg gab es nach der Niederlage der Vorwoche für die Schülermannschaft des TTC zu bejubeln. Beim TB Burgsteinfurt II freute sich die Mannschaft über ein 8:0.