• Spielberichte

Mannschaften sammeln weitere wichtige Punkte


Drei von vier Mannschaften des TTC konnten ihre Spiele am vergangenen Wochenende siegreich gestalten. Insbesondere der ersten Schüler- und dritten Herrenmannschaft helfen die Siege dabei, ihre Saisonziele zu erreichen.

Erneut mit einigen Ersatzleuten fuhr die erste Herrenmannschaft zum Auswärtsspiel nach Dülmen zum Jugend 70 Merfeld. Mit etwas Glück konnte man am Ende vier Spiele gewinnen und verlor somit mit 4:9.

In den Doppeln zu Beginn des Spieles unterlagen zunächst Andreas Pätzholz und Manfred Malta (1:3) sowie Jürgen Meyer und Sebastian Bautz (0:3). Den ersten der vier Fünf-Satz-Erfolge konnte das Doppel bestehend aus Pascal Gräler und Bert Zimmer verbuchen.

Aufgrund der zahlreichen Ersatzspieler musste Pätzholz anschließend im oberen Paarkreuz antreten, konnte aber gegen die Nummer eins der Merfelder mit 3:2 gewinnen. Weniger erfolgreich war der Auftritt von Gräler, der mit 0:3 unterlag. Anschließend verlor Meyer ebenfalls mit 0:3, bevor Malta mit 3:2 den dritten Punkt für die Lengericher erreichen konnte. Ebenso verliefen auch die beiden nachfolgenden Spiele von Bautz (0:3) und Zimmer (3:2). Insgesamt stand es somit nur 4:5 aus der Sicht des TTC, allerdings sorgten vier Niederlagen in den folgenden vier Einzeln für die letztlich verdiente 4:9-Niederlage. Gräler (1:3), Pätzholz (0:3), Malta (1:3) und Meyer (0:3) mussten allesamt ihren Gegnern zum Sieg gratulieren.

Zwar liegt die Mannschaft weiterhin auf dem vorletzten Platz der Landesliga und darf sich noch Hoffnungen auf den Klassenerhalt machen, allerdings ist dies aufgrund der Personallage nicht mehr das erklärte Ziel. Vielmehr soll in der nächsten Saison in einer tieferen Spielklasse ein Neuanfange vorgenommen werden. Das nächste Spiel der ersten Herrenmannschaft findet am 23. Februar um 18:30 Uhr in der Turnhalle am Gymnasium statt. Genger wird dann der DJK Borussia Münster II sein.

Endgültig den Klassenerhalt gesichert haben dürfte sich die dritte Herrenmannschaft nach einem 7:3-Sieg im Derby gegen das Tabellenschlusslicht TTC Ladbergen IV.

Zunächst setzten sich in den Doppeln Jan-Hendrik Harten und Hartmut Kritzmann mit 3:2 durch, während Christian Weiss und Jörg Sprehe mit 0:3 unterlegen waren.

Anschließend spielten die Lengericher aber gut auf und konnten im ersten Durchgang durch vier Siege in Folge das Unentschieden und damit das Minimalziel erreichen. Harten und Weiss ließen ihre Gegner jeweils keinen Satz gewinnen und Kritzmann und Sprehe gaben nur jeder einen ab. Dank eines 3:0-Sieges von Harten war somit klar, dass die Lengericher mindestens drei Punkte Zuhause behalten würden. Dass es nicht für vier gereicht hat, stand nach den Einzelniederlagen von Weiss (1:3) und Kritzmann (0:3) fest. Den Schlusspunkt setzte anschließend Sprehe mit einem 3:0-Erfolg im letzten Einzel des Tages.

Damit belegt man weiterhin den siebten Platz in der 2. Kreisklasse, hat nun aber zehn Punkte Vorsprung auf den Gegner des Spiels. Bei noch vier ausstehenden Spielen und noch 16 zu vergebenden Punkten, darf sich die Mannschaft also so langsam Hoffnung auf den Klassenerhalt machen. Bei entsprechenden Ergebnissen wäre dieser bereits am 23. Februar möglich, wenn die Mannschaft um 17:00 Uhr beim SVC Laggenbeck III antritt.

Weiter auf Aufstiegskurs befindet sich die erste Schülermannschaft des TTC. Dank eines 8:5-Sieges gegen den TB Burgsteinfurt II konnte sie weitere Punkte sammeln und darf weiterhin vom Aufstieg träumen.

Eine gute Grundlage für den Sieg schaffte die Mannschaft bereits in den beiden Doppeln zu Beginn, als sich sowohl Ben Wiegand und Nico Dohe als auch Florian Harten und Til Dohe durchsetzen konnten und den TTC mit 2:0 in Front brachten.

Die halbe Miete war eingefahren als im Anschluss daran Wiegand (3:2) und Harten (3:0) ihre ersten Einzel gewinnen konnten. Für die beiden Brüder Nico und Til Dohe stand anschließend jeweils eine knappe 2:3-Niederlage zu Buche. Auch bei ihren zweiten Einsätzen blieben Wiegand (3:0) und Harten (3:1) ungeschlagen und Nico Dohe verlor erneut knapp in fünf Sätzen. Sein Bruder Til unterlag in vier. Im danach folgenden Einzel gegen den Spitzenspieler der Burgsteinfurter konnte Nico Dohe zwar mithalten, verlor aber mit 1:3. Souverän lösten im Anschluss daran Wiegand (3:0) und Harten (3:1) ihre jeweilige dritte Aufgabe und konnten somit den nächsten Erfolg perfekt machen.

Aktuell belegt die erste Schülermannschaft den zweiten Platz in der Kreisliga mit drei Punkten Rückstand auf den Tabellenführer aus Ladbergen. Ihre Siegesserie fortsetzen möchte sie am 22. Februar um 18:00 Uhr beim TB Burgsteinfurt III.

Von der knappen Niederlage der Vorwoche erholt zeigte sich die zweite Schülermannschaft bei ihrem Heimspiel gegen den TB Burgsteinfurt V. Dieses Mal konnte sie knapp mit 6:4 gewinnen.

Zwar startete sich mit zwei Niederlagen in den Doppeln in den Wettbewerb. Rafael Harten und Louis Wibbeler verloren 1:3 sowie Luke Jekutsch und Nic Leifheit mit 2:3, jedoch zeigte sich in den folgenden Einzeln, wie stark die Lengericher waren.

Harten (3:1) und Wibbeler (3:0) sorgten mit zwei Siegen in ihren Einzeln zunächst für den Ausgleich in gewonnen Spielen, ehe Jekutsch mit 0:3 verlor. Leifheit gewann zum Abschluss des ersten Einzeldurchgangs noch mit 3:0 und sorgte somit für einen 3:3-Gesamtstand. Erstmals in Führung gingen die Schüler, als Harten sein Einzel mit 3:1 für sich entschied. Den Ausgleich der Burgsteinfurter nach einem 0:3 von Wibbeler konnten Jekutsch (3:1) und Leifheit (3:2) durch ihre Siege jedoch in einen 6:4-Gesamterfolg für die Lengericher verwandeln.

Die erst zur Rückrunde angemeldete Mannschaft belegt damit aktuell den vierten Platz in der Rückrundentabelle der 1. Kreisklasse. Weitere Erfahrung kann sie am 23. Februar um 14:00 Uhr beim DJK TTR Rheine III sammeln.