• Spielberichte

Zahlreiche Spiele in der Spielwoche


Insgesamt acht Spiele mussten die Mannschaften des TTC in der vergangenen Spielwoche absolvieren. Außer der ersten und zweiten Herrenmannschaften konnten alle Mannschaften mit ihren Ergebnissen zufrieden sein.

Mit 3:9 unterlag die erste Herrenmannschaft am Samstag dem DJK Borussia Münster II in der Landesliga.

Bereits nach den Doppeln stand fest, dass es für die Lengericher schwer werden würde, zu punkten. Jürgen Meyer und Bert Zimmer (1:3), Pascal Gräler und Torsten Lindemann (2:3) sowie Andreas Pätzholz und Manfred Malta (1:3) unterlagen jeweils ihren Gegnern.

Ebenso gingen die ersten drei Einzel von Gräler (0:3), Lindemann (1:3) und Pätzholz (0:3) verloren, bevor Malta mit einem 3:2 für den ersten Punkt für die Lengericher sorgen konnte. Meyer (1:3) und Zimmer (0:3) konnten im unteren Paarkreuz keinen weiteren Punkt erspielen, sodass es nach dem ersten Einzeldurchgang 1:8 stand. Die beiden 3:0-Erfolge von Gräler und Lindemann waren nur noch für die persönliche Bilanz der beiden wichtig, da Pätzholz zum Abschluss des Spieles mit 0:3 verlor und somit die 3:9-Gesamtniederlage feststand.

Damit bleibt die Mannschaft auf dem vorletzten Tabellenplatz in der Landesliga. Weiter geht es nach dem Karnevalswochenende am 9. März um 18:30 Uhr beim TTC Werne 98.

Doppelt spielen musste die zweite Herrenmannschaft und kassierte dabei zwei erwartete Niederlagen.

Zunächst ging es am Dienstag zum TTV Emsdetten. Ebenso wie die erste Herrenmannschaft lag auch die zweite nach den ersten drei Doppeln mit 0:3 zurück. Die besten Chancen zu gewinnen, hatten Sebastian Bautz und Jan-Hendrik Harten, unterlagen jedoch am Ende mit 2:3. Jürgen Meyer und Florian Lübke sowie Nils Rethschulte und Dennis Yaman verloren glatt mit 0:3.

Mit einem 1:3 von Lübke starteten anschließend die Einzel. Nach fünf Sätzen gewinnen konnte danach Meyer und holte damit den ersten Punkt für die Lengericher. Auf das 0:3 von Rethschulte ließen Bautz (3:1) und Harten (3:2) noch zwei Siege folgen. Den dritten Sieg in Folge hätte Yaman erzielen können, der sich nach einem 0:2-Rückstand noch zurückkämpfen konnte, aber am Ende mit 2:3 den Kürzeren zog. Nach den drei Niederlagen von Meyer (0:3), Lübke (1:3) und Bautz (1:3) war die 3:9-Niederlage für die Lengericher besiegelt.

Besser liefen zwar die Doppel beim zweiten Spiel der Woche am Donnerstag beim SuS Neuenkirchen II, allerdings war die Niederlage mit 2:9 ebenso deutlich wie die vom Dienstag.

Das Doppel Henri Dohe und Cord Prigge (0:3) verlor das erste Doppel des Spiels, aber Florian Lübke und Nils Rethschulte (3:1) sowie Gerd Meyer und Friedhelm Sobolewski (3:2) sorgten dafür, dass man mit einer 2:1-Führung in die Einzel gehen konnte.

Die Einzel verliefen dann aus Lengericher Sicht jedoch nicht genauso erfolgreich. Zwei 0:3-Niederlagen von Rethschulte und Lübke standen zu Beginn auf dem Spielbogen. Danach konnte Prigge einen Satz gewinnen, allerdings verlor er mit 1:3. Eine 2:0-Führung gab Dohe noch aus der Hand und unterlag in fünf Sätzen. Im unteren Paarkreuz gab es für Sobolewski (0:3) und Meyer ebenfalls keinen Sieg. Die zwei Niederlagen von Lübke (1:3) und Rethschulte (0:3) sorgten am Ende für ein klares 2:9 und dafür, dass die Lengericher ohne Erfolg im Einzel blieben.

Durch die beiden Niederlagen rutscht die zweite Herrenmannschaft auf den letzten Platz in der Kreisliga ab und hat nur noch rechnerisch die Chance, in der Liga zu blieben. Das nächste Spiel ist für den 17. März um 10:00 Uhr beim TTV Mettingen II terminiert.

Den Klassenerhalt so gut wie gesichert hat sich die dritte Herrenmannschaft dank eines unerwarteten 6:4-Erfolges beim SVC Laggenbeck III.

Die Grundlage legte die Drittvertretung durch zwei Erfolge im Doppel. Sowohl Christian Weiss und Jörg Sprehe als auch Jan-Hendrik Harten und Hartmut Kritzmann gewannen souverän mit 3:0.

Der Start in die Einzel konnte nicht so erfolgreich gestaltet werden. Weiss, Harten und Sprehe mussten sich jeweils mit 0:3 geschlagen geben, ehe Kritzmann mit einem 3:1 die Wende zu Gunsten der Lengericher einläuten konnte. Harten und Weiss legten anschließend mit zwei Fünf-Satz-Erfolgen nach und stellten somit sicher, dass zumindest ein Unentschieden gesichert war. Die erste Möglichkeit zum Sieg hatte Kritzmann, der sich jedoch nach fünf Sätzen geschlagen geben musste. Ein 3:1 von Sprehe im letzten Einzel des Spiels sorgte dann am Ende jedoch für Jubel auf Lengericher Seite.

Die dritte Herrenmannschaft liegt nun bei noch zwölf zu vergebenen Punkten mit zwölf Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz auf dem siebten Tabellenplatz der 2. Kreisklasse und dürfte damit den Klassenerhalt sicher haben. Den entscheidenden Punkt wollen die Herren am liebsten schon am 9. März um 17:00 Uhr an heimischen Tischen holen. Gegner in der heimischen Turnhalle am Gymnasium ist dann der TTV Mettingen V.

Ebenfalls zwei Spiele absolvieren musste die Jugendmannschaft. Diese konnten sie beide mit jeweils 8:2 gewinnen.

Das erste 8:2 gab es am Donnerstag beim Heimspiel gegen den TuS St. Arnold. Mit etwas Glück gewann das Doppel Ben Wiegand und Nico Dohe das einzige Doppel des Spiels im fünften Satz.

In seinem ersten Einzel benötigte danach Nico Dohe erneut fünf Sätze, konnte das Spiel aber dennoch für sich entscheiden. Weitere Siege durch Wiegand (3:0) und Tobias Feldmeier (3:1) folgten. Den Kürzeren zog Til Dohe bei seinem ersten Einzel, in dem er mit 0:3 verlor. Seinen zweiten Einzelsieg an diesem Tag fuhr Wiegand im nächsten Einzel ein (3:0) und auch Til Dohe konnte sein ersten Spiel gewinnen (3:2). Auf 10:1 in der Rückrunde verbesserte Feldmeier danach seine Einzelbilanz und auch Wiegand blieb dank des 3:0 in seinem dritten Einzel ungeschlagen. Das letzte Spiel des Wettbewerbs verlor Nico Dohe mit 0:3 gegen den Spitzenspieler der Gäste.

Dasselbe Ergebnis wie am Donnerstag gab es auch am Samstag Nachmittag für die Jugend an heimischen Tischen zu bejubeln.

Zwar teilten sich die Lengericher die Doppel mit ihren Gästen des TTV Mettingen II, als Ben Wiegand und Nico Dohe mit 3:0 gewannen und Florian Harten und Tobias Feldmeier mit 1:3 verloren, aber anschließend zeigten die Mannschaft ihre wahre Stärke.

Von den acht Einzeln konnte sie sieben Stück gewinnen. Im ersten Durchgang setzten sich Wiegand (3:2), Harten (3:0), Feldmeier (3:1) und Dohe (3:2) durch und konnten damit ihre ersten Spiele jeweils gewinnen. Fast so wie der erste Durchgang verlief auch der Zweite. Wiegand (3:1), Harten (3:0) und Feldmeier (3:0) besorgten die nächsten Punkte für die Lengericher, während Dohe im fünften Satz seinem Gegner doch noch zum Sieg gratulieren musste und somit nicht alle Einzel gewonnen werden konnten.

Durch die vier weiteren Punkte konnte die Jugendmannschaft den ersten Tabellenplatz in der Abstiegsrunde der 1. Kreisklasse erobern. Den Platz an der Sonne wollen sie am 9. März um 14:30 Uhr beim TTV Emsdetten verteidigen.

Weiterhin nicht zu stoppen ist die erste Schülermannschaft, die sich am Freitag mit 8:3 gegen beim TB Burgsteinfurt III durchsetzte.

Den ersten Schritt zum Sieg stellten wieder die Doppel dar, welche von Florian Harten und Til Dohe sowie Nico Dohe und Nic Leifheit jeweils mit 3:0 gewonnen wurden.

Nach den Einzelsiegen von Nico Dohe und Harten (jeweils 3:1) war bereits die Hälfte der benötigten Punkte erreicht. Etwas Lehrgeld bezahlen musste Ersatzspieler Leifheit in seinem ersten Einzel, welches er mit 0:3 verlor. Besser machten es dann Til Dohe (3:0), Harten (3:2) und Nico Dohe (3:0) in ihren Einzeln und somit für eine klare 7:1-Führung sorgten. Die ersten beiden Matchbälle von Til Dohe und Leifheit (jeweils 0:3) konnten zwar noch nicht genutzt werden, doch durch seinen dritten Sieg am Abend machte Harten (3:2) den Sieg für die Schüler perfekt.

Aktuell liegt man damit auf dem ersten Platz in der Kreisliga, allerdings hat man ein Spiel mehr als der Tabellenzweite absolviert. Um diesen Platz halten zu können, werden weitere Punkte am 10. März um 10:00 Uhr gegen den DJK TTR Rheine II gerne gesehen.

Eine deutliche 1:9-Niederlage musste die neu gegründete zweite Schülermannschaft beim DJK TTR Rheine III hinnehmen.

Schon die Doppel von Rafael Harten und Louis Wibbeler sowie Luke Jekutsch und Nic Leifheit gingen mit 3:0 an die Gastgeber.

Nahe dran am ersten Punkte war in den Einzeln anschließend Harten, der allerdings knapp mit 2:3 verlor. Ebenso verloren Wibbeler (1:3) und Jekutsch (0:3), bevor Leifheit mit einem 3:0 den Ehrenpunkt für die Lengericher erkämpfte. In den anschließenden Einzeln unterlagen dann nochmal Wibbeler (0:3), Harten (1:3), Leifheit (0:3) und Jekutsch (0:3) und beendeten damit das Spiel mit einem klaren 1:9.

In der Rückrundentabelle belegt man damit weiterhin den fünften Platz und möchte am 9. März gegen den TTC Ladbergen II wieder gewinnen. Spielbeginn an heimischen Tischen ist um 15:00 Uhr.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Drei Unentschieden am Wochenende

Drei Unentschieden, zwei Siege und eine Niederlage - so liest sich die Bilanz der Mannschaften des TTC am vergangenen Wochenende. Insbesondere für einige Mannschaften bedeutete dies die ersten Punkte

Erfolgreiches Wochenende für den TTC

Ein durchaus erfolgreiches Wochenende liegt hinter den Mannschaften des TTC, die an diesem Wochenende gefordert waren. Insbesondere die ersatzgestärkte dritte Herrenmannschaft hat einen unerwarteten P

TTC wählt neuen Vorstand

Am Montag fand die ordentliche Mitgliederversammlung 2020 des TTC Lengerich im Hotel Zur Mühle statt. Satzungsgemäß standen unter anderem wieder die Neuwahlen des Vorstandes auf dem Programm. Zunächst