• News

Gute Turnierergebnisse für den TTC Lengerich


An diesem Wochenende sind wieder einige Spieler des TTC Lengerich beim Turnier des benachbarten TSV Westfalia Westerkappeln an den Start gegangen und haben einige gute Erfolge eingefahren. Mit sieben Startern holte man am Ende in allen Wettbewerben neun Podestplatzierungen, davon vier Turniersiege.

Am Samstag begann für Florian Harten das Turnier in der Nachwuchs 2-Klasse mit einem souveränen Gruppensieg im Einzel, bei dem er nur einen Satz abgab und somit für die KO-Runde qualifiziert war. Auch in dieser gab er in drei Spielen nur drei Sätze ab und holte sich somit den Turniersieg in der Nachwuchs 2-Konkurrenz. Im Doppel konnte er sich mit seinem Partner für das Halbfinale qualifizieren, unterlag dort jedoch in fünf Sätzen.

Besser im Doppel machte es hingegen sein jüngerer Bruder Rafael in der Nachwuchs 3-Konkurrenz, in welcher er sich den Doppeltitel holte. Auch im Einzel überstand er die Gruppenphase, musste sich dann allerdings im Viertelfinale geschlagen geben.

Als nächstes gingen Michael Stadie und Frederick Mahnke in der Herren F-Klasse an den Start. Mit nur 14 Punkten unter der maximalen Punktzahl war Mahnke dabei topgesetzt. Dies zeigte er in der Gruppenphase, in der er keinen Satz abgab und sich somit für das Viertelfinale qualifizieren konnte. Ohne Sieg in der Gruppenphase blieb hingegen Stadie, weshalb sich die beiden nun auf das Doppel konzentrieren konnten. Hier unterlagen sie in ihrem ersten Match der späteren Siegerpaarung knapp in der Verlängerung des fünften Satzes, nachdem sie einen 0:2-Rückstand aufgeholt hatten. Für Mahnke ging es nun im Einzel weiter. Im Viertelfinale setzte er sich in einem engen Match mit 3:1 gegen seinen Gegner durch und stand nun im Halbfinale. Seinem Gegner dort unterlag er zwar in drei Sätzen, leistete aber teilweise gute Gegenwehr. Somit stand für ihn am Ende der dritte Platz zu Buche.

Den Abschluss am Samstag bildete Pascal Gräler, der in der B-Klasse an den Start ging. Als Gruppenzweiter seiner Gruppe konnte er sich für das Halbfinale im Einzel qualifizieren und gewann dieses anschließend mit 3:1, sodass er um den Turniersieg spielte. Diesen ließ er sich dann auch nicht nehmen und setzte sich mit 3:1 im Finale durch und holte somit den zweiten Einzel-Turniersieg an diesem Tag.

Weiter ging es am Sonntag, an dem der TTC drei Leute an den Start schickte. Wieder startete Florian Harten den Tag aus Lengericher Sicht, dieses Mal jedoch in der Nachwuchs 1-Klasse. Während er im Einzel es nicht in die Hauptrunde schaffte, erreichte er im Doppel mit seinem Spielpartner das Halbfinale und konnte somit einen weiteren dritten Platz verbuchen.

Als nächstes startete dann sein Vater Jan-Hendrik Harten in das Turnier und bewies in der E-Klasse, dass er in guter Form ist. Mit drei Siegen im Einzel gewann er seine Vorrundengruppe und zog damit direkt ins Viertelfinale ein. Sowohl das Viertel- als auch das Halbfinale entschied er dann ohne Satzverlust für sich und stand im Finale anschließend seinem Doppelpartner gegenüber. Am Ende behielt er in einer spannenden Partie mit 3:2 die Oberhand und krönte sich somit zum Turniersieger. Auch im Doppel konnte er überzeugen und zog nach zwei Siegen ins Finale ein. Hier unterlagen er und sein Partner mit 2:3, sodass am Ende der zweite Platz gewonnen wurde.

Als letzter Teilnehmer war noch Sebastian Bautz dabei. Da es in der C-Klasse eine ungerade Teilnehmerzahl gab, konnte er nicht an der Doppelkonkurrenz teilnehmen und spielte nur im Einzel. In der Vorrunde spielte er mit 2:2 eine ausgeglichene Bilanz und konnte sich nur aufgrund der um zwei Sätze schlechteren Satzbilanz nicht für die KO-Runde qualifizieren.

Insgesamt lässt sich aber dennoch ein sehr positives Fazit ziehen aus Sicht des TTC. Mit einer solchen Anzahl an Erfolgen hatte wohl keiner gerechnet. Vor allem die Erfolge im Nachwuchsbereich zeigen, dass man hier auf einem guten Weg ist.

Der Verein gratuliert hiermit noch einmal allen Teilnehmern zu ihren Erfolgen und hofft auf weitere Erfolge in der Zukunft.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Saisonbetrieb pausiert erneut

Nachdem bereits Anfang des Jahres der Wettkampfbetrieb von Seiten des WTTV zunächst unter- und anschließend abgebrochen worden war, hat der Verband nun entschieden, den Betrieb erneut bis zum Jahresen

Nachwuchs überzeugt erneut

Erneut gute Leistungen zeigten die Nachwuchsmannschaften des TTC am vergangenen Samstag, als keine von ihnen ihr Spiel verlor. Weniger gut lief es für die Seniorenmannschaften, bei denen nur die zweit

Nur Jungen 18-Mannschaft feiert Punktgewinn

Von den fünf Mannschaften, die am Wochenende gefordert waren, konnte nur die Jungen 18-Mannschaft in der Bezirksliga einen Punktgewinn feiern. Für die restlichen Mannschaften gab es - teilweise deutli