Mannschaften nehmen Spielbetrieb wieder auf

04.11.2018

Geschrieben von:

In der ersten Woche nach den Herbstferien haben die meisten Mannschaften des TTC Lengerich ihren Spielbetrieb wieder aufgenommen.

 

Einen Punkt aus zwei Spielen konnte die erste Herrenmannschaft gewinnen. Dabei konnten sie in beiden Wettkämpfen viele enge Spiele hervorbringen.

Zunächst stand am Donnerstag das Aufeinandertreffen gegen den Mitaufsteiger SVC Laggenbeck auf dem Programm. Am Ende stand eine deutliche 3:9-Niederlage zu Buche.

Nach den Doppeln lagen die Gäste aus Laggenbeck mit 2:1 in Führung. Alexander Dubs und Torsten Lindemann sowie Andreas Pätzholz und Manfred Malta unterlagen ihren Gegnern (1:3 bzw. 2:3), während Pascal Gräler und André Kritzmann sich mit 3:2 durchsetzen konnten.

Anschließend standen die Einzel auf dem Programm. Bei diesen gewann zunächst Dubs (3:2), ehe sich Gräler (0:3) geschlagen geben musste. Den letzten Punkt auf Lengericher Seite konnte anschließend Lindemann mit einem 3:1-Erfolg markieren. Alle folgenden sechs Einzel von Pätzholz (0:3), Malta (2:3), Kritzmann (2:3), Dubs (1:3), Gräler (0:3) und Lindemann (0:3) wurden jeweils verloren, sodass am Ende kein Punktgewinn für die Lengericher erreicht werden konnte.

 

Besser machen konnte es die Mannschaft bei ihrem zweiten Einsatz am Samstag Abend, als sie gegen den TTC Werne 98 ein 8:8-Unentschieden erreichen konnte.

Schon der Start in den Wettkampf gelang besser als am Donnerstag. Dubs/Lindemann (3:1) und Pätzholz/Malta (3:0) fuhren Siege für die Lengericher ein, jedoch verlor die Paarung Gräler/Kritzmann ihr Doppel klar mit 0:3.

Ebenfalls ein deutliches 3:0 erspielte Dubs im ersten Einzel des Tages. Es sollte für lange Zeit das letzte klare Spiel des Abends sein. Die folgenden sechs Einzel gingen alle über die volle Distanz von fünf Sätzen. Gewinnen konnten dabei Pätzholz und Kritzmann, wohingegen Gräler, Lindemann, Malta und Dubs zu Beginn des zweiten Einzeldurchgangs jeweils dem Gegner gratulieren mussten. Zwei Siege von Gräler (3:1) und Lindemann (3:2) brachten die Lengericher mit 7:5 in Front. Trotz der Niederlage von Pätzholz (2:3) konnte Malta durch ein 3:0-Sieg das Unentschieden absichern. Dass es am Ende nicht zu mehr als einem Punkt reichte, stand nach den 1:3-Niederlagen von Kritzmann und des Abschlussdoppels Dubs/Lindemann fest.

Durch die Ausbeute liegt die erste Herrenmannschaft nach sieben Spieltagen auf dem zehnten Platz der Landesliga. Eine denkbar schwere Aufgabe wird der Mannschaft am 10. November um 18 Uhr bevorstehen, wenn sie zum aktuellen Tabellenführer SV Neubeckum fahren muss.

 

Zumindest einen Punkt gewinnen konnte auch die dritte Herrenmannschaft bei ihrer 4:6-Niederlage beim Auswärtsspiel beim TTV Mettingen V. Mit etwas mehr Glück hätten auch zwei Punkte gewonnen werden können. Dennoch ist man mit der Ausbeute nicht unzufrieden.

Eine gute Grundlage legte man wie so oft in den Doppeln, die Jan-Hendrik Harten und Hartmut Kritzmann (3:1) sowie Jörg Sprehe und Waldemar Kaiser (3:2) jeweils gewinnen konnten. Die erste von insgesamt drei Fünf-Satz-Niederlagen kassierte Kritzmann im ersten Einzel des Tages, jedoch konnte Harten durch einen 3:1-Erfolg zumindest den ersten Punkt sichern. Keinen Sieg zu holen gab es für Kaiser (0:3) und Sprehe (1:3) bei ihren ersten Einzeln. Auf 12:0 verbesserte im Anschluss Harten seine Einzelbilanz und bleibt dank des 3:0 weiterhin ungeschlagen. Zwei knappe 2:3-Niederlagen gab es im Anschluss für Kritzmann und Sprehe zu verzeichnen. Durch das 0:3 zum Abschluss des Tages von Kaiser stand das 4:6 aus Sicht der dritten Mannschaft fest.

Mit elf Punkten liegt die Mannschaft somit auf dem siebten Platz der 2. Kreisklasse und hat weiterhin vier Punkte auf den Relegations- und sieben Punkte Vorsprung auf den direkten Abstiegsplatz. Wie auch die erste Herrenmannschaft tritt sie als Nächstes gegen den Tabellenführer an. An heimischen Tischen empfängt man am 10. November um 17 Uhr den TTV Mettingen IV.

 

Eine deutliche 0:10-Niederlage gab es für die Jugendmannschaft in der heimischen Turnhalle am Gymnasium gegen den TTV Mettingen zu verzeichnen.

 

Mit einem 7:7-Unentschieden gegen den DJK TTR Rheine II konnte die Schülermannschaft ihren zweiten Platz in der Kreisliga verteidigen.

Zwei Siege aus zwei Doppel gab es auch für diese Mannschaft zu berichten. Maurice Machill und Florian Harten sowie Linus Cversic und Til Dohe setzten sich jeweils in fünf Sätzen gegen die Rheinenser Paarungen durch.

Im Gegensatz dazu gingen die ersten drei Einzel des Tages alle an die Gäste aus Rheine. Cversic (2:3), Machill (1:3) und Dohe (0:3) unterlagen den Gegnern. Den ersten Sieg im Einzel für die Lengericher besorgte im Anschluss daran Harten mit einem 3:0-Sieg. Im zweiten Einzeldurchgang unterlagen zunächst Machill (0:3) und Cversic (1:3), bevor Harten (3:0) und Dohe (3:2) durch zwei Siege wieder zum 5:5-Gesamtstand ausgleichen konnten. Seinen ersten Sieg im dritten Einzel verzeichnete danach Machill mit einem 3:0. Jeweils mit nur zwei Punkten Unterschied im fünften Satz unterlagen hiernach Dohe und Harten. Wegen des 3:1-Sieges von Cversic im letzten Einzel des Spieles konnte die Schülermannschaft noch einen Punkt sichern. Auch die ausgeglichene Bilanz von 29:28-Satzgewinnen aus Sicht der Lengericher spricht für ein leistungsgerechtes Unentschieden.

Die Mannschaft liegt damit auch nach dem fünften Spieltag auf dem zweiten Platz der Kreisliga. Ein weiteres wichtiges Spiel steht für die Mannschaft am 11. November um 10 Uhr an, wenn mit dem SVC Laggenbeck ein weiteres Team aus der oberen Tabellenhälfte zu Gast nach Lengerich kommt.

Please reload

Neueste Einträge